Als Freiwilliger Gutes tun und die Welt entdecken
20.08.2014

Als Freiwilliger Gutes tun und die Welt entdecken

mundus Eine Welt e.V. entsendet Jugendliche

Im August und September reisen dreizehn engagierte Freiwillige aus Fürstenberg, Büren, Hövelhof, Neuenbeken, Olsberg, Marsberg, Paderborn, Lingen, Köln, Viersen, Oldenburg und Nidda für einen zwölfmonatigen Einsatz aus. Die jungen Leute zwischen 18 und 22 Jahren werden in Krankenhäusern, Schulen oder Straßenkinderprojekten im Ausland mitarbeiten.

Vorbereitet und entsendet werden sie vom „mundus Eine Welt e.V.“. Dessen Vorsitzender Sebastian Koppers legt dabei besonderen Wert auf eine enge Anbindung der Freiwilligen an Partnerorganisationen aus dem Süden: „Jeder Freiwillige leistet seinen Dienst im Rahmen einer langjährigen Partnerschaft zwischen einem deutschen und einem Partner im Süden. Hier stehen echte Beziehungen im Mittelpunkt“.

Während insgesamt 15 Seminartagen wurden die Freiwilligen auf ihren Dienst vorbereitet. „Sicherheitsfragen, interkulturelle Kommunikation und reisemedizinische Aspekte standen dabei genau so im Mittelpunkt, wie aktuelle entwicklungspolitische Entwicklungen“, erläutert die pädagogische Referentin Gabriele Leifeld die Vorbereitungszeit von Januar bis zur Ausreise.

Auch im kommenden Jahr bietet der Verein wieder entwicklungspolitische Freiwilligendienste an. Bewerbungsschluss für der 31.10.2014 für die Ausreise im Sommer 2015. Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 18 Jahren, ein Abitur oder eine abgeschlossene Berufsausbildung und ein Interesse an entwicklungspolitischen Zusammenhängen. Mehr Informationen auf der Website www.mundus-eine-welt.de.

Der „mundus Eine Welt e.V.“ ist seit 25 Jahren ein Verein im Umfeld der katholischen Jugendverbände im Erzbistum Paderborn. Seit 2008 bietet er jungen Menschen zwischen 18 und 29 Jahren die Möglichkeit, einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst zu leisten. Der „mundus Eine Welt e.V.“ versteht diesen Einsatz als sozialen Lerndienst, der einen Beitrag zur Verständigung zwischen Menschen, Gruppen und Völkern leistet. Der Verein will interkulturelle Kompetenzen bei jungen Leuten fördern und stärken, sowie ein Bewusstsein schaffen für Partnerschaftsarbeit und globale Zusammenhänge.

Mix

Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen