Hinter jedem neuen Tag verbirgt sich ein Neuanfang.
02.01.2019

Body + Soul

Herzlich willkommen, Neuanfang

Jeder Abend und jeder neue Morgen sind wie kleine Silvester- und Neujahrstage.
In jedem Neuanfang steckt das, was uns aufrichtet und leben lässt: Hoffnung.

test
von Christoph Schnellbacher

Schon wieder ist ein Jahr vorbei: Advent, Weihnachten, Silvester, Neujahr… Es gibt Vieles, auf das ich mich in dieser Zeit richtig freue. Und es gibt so Manches, das mich richtig nervt. In der Adventszeit wird zum Beispiel Radio hören zur Tortur, da ich zu dem Teil der Menschheit gehöre, die „Last Christmas“ einfach nicht mehr hören können. Dieses Gedudel nervt. Und kaum ist das feine Festtagsessen verdaut, werden Knaller, Böller und Raketen gekauft, als gäbe es kein Morgen. Ja, schönes, buntes Feuerwerk ist toll. Böller zwischen die Beine geworfen zu bekommen, das nervt so richtig. Und dann sind da noch die guten Vorsätze: Ständig und überall die Frage, welche guten Vorsätze man denn so habe für das neue Jahr. Sicher, jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, aber sind der 31.12. und der 1.1. denn wirklich die einzigen Tage im Jahr, an denen ich meinem Leben eine Kurskorrektur verpassen kann? Die Überfrachtung dieser Tage überfordert viele Menschen. Jetzt schreibe ich es zum letzten Mal, versprochen: Das nervt! 

Wer sich nur einmal zum Jahreswechsel Gedanken über sein Leben macht und sich dann überambitionierte Ziele aufbürdet, der frustriert sich selbst und oft auch seine Umwelt.

Christoph Schnellbach

»Wer sich nur einmal zum Jahreswechsel Gedanken über sein Leben macht und sich dann überambitionierte Ziele aufbürdet, der frustriert sich selbst und oft auch seine Umwelt.«

Christoph Schnellbacher
Pädagogischer Leiter des Jugendhofs Pallotti Lennestadt

Ich bin ein großer Fan von Neuanfängen. Sie sind jedes Mal eine große Chance auf Veränderung und Innovation. Der Zauber, von dem Hermann Hesse 1941 in „Stufen“ schreibt, den gibt es wirklich. Es kann noch so dunkel und schwer sein, im Leben eines einzelnen Menschen oder eines ganzen Landes; in jedem Neuanfang steckt das, was uns aufrichtet und leben lässt: Hoffnung. Wie schade wäre es doch, wenn wir dieses mächtige Potential nur zum Jahreswechsel nutzen würden. Es ist gut, am Jahresende mit einem gütigen Blick auf das vergangene Jahr zurück zu blicken. Es ist gut, mit Vertrauen in das neue Jahr zu starten.

Begin. Fang an.

Mit Hoffnung und Vertrauen ins neue Jahr 

Jeder Morgen ist ein Neuanfang.

„Neuanfang“ heißt auch ein Lied von Clueso - eine passende Begleitmusik für Neuanfänge und ein echter Mutmacher-Song.

Gleichzeitig möchte ich Werbung dafür machen, das viel öfter zu tun; am besten täglich. Jeder Abend und jeder neue Morgen sind wie kleine Silvester- und Neujahrstage. Immer wieder ein Abschluss und ein Neuanfang. Mit einem liebevollen Blick des Herzens auf den zurückliegenden Tag schauen und sich noch einmal an allem freuen, was schön, froh und glückbringend war. Das alles dann zusammen mit dem, was nicht gelungen ist, was das Leben an diesem Tag schwer gemacht hat, im Gebet in die Hände Gottes zurücklegen. Er kann das viel besser tragen als wir allein. Von ihm haben wir diesen Tag geschenkt bekommen, an ihn können wir ihn auch wieder zurückgeben – mit Dank für das Gute und Bitte um Verwandlung für das Schwere.

»Gott denkt groß von uns und er traut uns Menschen auch Großes zu.«

Am Morgen kann ich Gott meine leeren Hände wieder hinhalten und den neuen Tag von ihm entgegennehmen. Vielleicht verbunden mit der Bitte um Segen, dass ich seine Nähe spüre, wenn ich ihn dringend bei mir brauche. Vielleicht, weil ich mir ein Ziel für diesen Tag gesteckt habe; so was Ähnliches wie ein guter Vorsatz, nur bescheidener und nicht überfordernd. Nur für diesen Tag. Gott denkt groß von uns und er traut uns Menschen auch Großes zu. Wir können uns und Vieles auf dieser Welt verändern. Dazu macht er uns Mut – jeden Tag aufs Neue. Aber lieber in kleinen Schritten, die wir gehen können und nicht in zu großen, die zu schwer sind. „Fürchte dich nicht!“ oder „Fürchtet euch nicht!“ steht genau 365 Mal in der Bibel – ein Mal für jeden Tag des Jahres. Herzlich Willkommen, Neuanfang! Am 1.1. und an jedem weiteren Tag des Jahres.

Mix

Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen