Dunkle Wolken über dem Vatikan
01.06.2018

Faszination

Buchtipp: "Konklave"

YOUPAX-Autorin Carolin hat den kirchenpolitischen Thriller von Robert Harris an zwei Tagen durchgeschmökert und empfiehlt euch diesen päpstlichen Pageturner.

Von Carolin Schnückel

Das Cover von "Konklave"

Autor: Robert Harris

Titel: Konklave

Preis: 9,99 € (Taschenbuch)

ISBN: 978-3-453-43903-0

Erschienen: 13.11.2017

Verlag: Heyne Verlag

Worum geht's?

Der Vatikan in einer nahen Zukunft: Der Papst ist tot. Kardinäle aus aller Welt kommen zum Konklave zusammen, um sich nach alter Tradition so lange in der Sixtinischen Kapelle einzuschließen, bis der Heilige Geist ihnen den Namen des neuen Papstes eingibt und die Kirchenoberhäupter in einer absoluten Mehrheit den neuen Pontifex wählen. Dann soll weißer Rauch aus dem Schornstein der Kapelle steigen. Soweit zur Theorie. Denn kurz bevor der erste Wahlgang starten soll, taucht ein unbekannter Nachzügler auf, den der verstorbene Papst noch kurz vor seinem Tod im Geheimen zum Kardinal ernannt hatte.

»Wie durchs Schlüsselloch blicken wir in Speisesäle und Schlafkammern, in Wahlurnen und versteckte Schatullen, belauschen geheime Absprachen, empören uns über die Scheinheiligkeit hochgehandelter Kandidaten –
Robert Harris weiß definitiv, wie Spannung funktioniert!«

YOUPAX-Autorin Carolin

Durch die Augen des Konklave-Leiters und engen Vertrauten des verstorbenen Papstes, Kardinal Lomeli, werden die Leser in eine Welt mitgenommen, die ihnen sonst hinter den Pforten der Sixtinischen Kapelle geheimnisvoll und verschlossen bleibt. Wir blicken in Speisesäle und Schlafkammern, in Wahlurnen und versteckte Schatullen, belauschen geheime Absprachen, empören uns über die Scheinheiligkeit hochgehandelter Kandidaten. Wir leiden mit Lomeli, während er verzweifelt versucht, das Richtige zu tun und dabei nicht nur das Siegel bricht, welches das Gemach des verstorbenen Heiligen Vaters verschließt… Robert Harris weiß definitiv, wie Spannung funktioniert!

Worum geht's wirklich?

Darum, dass die Papstwahl von Menschen mit eigenen Beweggründen und kirchenpolitischen Interessen getroffen wird. Dass Kardinäle auch nur Männer sind. Dass die Aussicht auf Macht jeden verändern kann. Und auch darum, dass der Heilige Geist unbestechlich ist.

Wer wird der neue Papst?

Darum solltest Du "Konklave" lesen

Sehr gut recherchiert und spannend aufbereitet führt Robert Harris, bekannt für historische Polit-Thriller wie die Cicero-Trilogie, die Leser in die Welt des Vatikans ein. Wir lernen etwas über Kirchenpolitik, erfahren, wie bei einer Papstwahl der schwarze und der weiße Rauch zustande kommt, wie ein Konklave abläuft, wie die katholische Kirche in der „obersten Etage“ funktioniert. Was mir persönlich an Romanen immer sehr gut gefällt, ist eine klar begrenzte Einheit von Raum und Zeit. Und das hat Robert Harris auf den Punkt umgesetzt: Die Handlung verlässt nie die Mauern des Vatikans, sie beginnt mit dem Tod des (fiktiven) Papstes und endet, als die Neuwahl entschieden ist. Das trägt ungemein zu dem aufregenden Gefühl bei, dass wir bei diesen geheimen Vorgängen Mäuschen spielen dürfen. Durch diese Schlüsselloch-Spannung steigt auch die Lesefreude mit jeder Wahlrunde. Und am Ende wartet allen Intrigen zum Trotz doch noch eine scheinbar göttliche Fügung. Ein päpstlicher Pageturner!

Mix

Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen