Header
29.03.2021

CREDO Convention

CREDO-Lesetipps

8 Bücher für den gemeinsamen Weg zu einer missionarischen Kirche

test
von Tobias Schulte

Inspiration, Austausch und Hilfe. Diese drei Komponenten sind unerlässlich auf dem Weg, die Kirche Jesu Christi modern zu gestalten und den Glauben neu zu verkünden. Dafür hat das Labor E (Evangelisierung) des Erzbischöflichen Generalvikariats eine Liste mit acht Büchern zusammengestellt. Mal praktisch, mal mit dem Blick von außen können diese Bücher dich dabei unterstützen, im eigenen Glauben zu wachsen und Kirche neu zu gestalten.

cover

Otto Neubauer: Mission Possible. Praxis-Handbuch für Dialog und Evangelisation, 2018, Verlag Herder, 288 Seiten.

Warum überhaupt Mission? Wer sich diese Frage schon einmal gestellt hat, sollte das Buch von Otto Neubauer unbedingt lesen. Der Autor denkt Mission von Grund auf neu für unsere Zeit und gibt gleichzeitig viele praktische Anregungen, wie man die frohe Botschaft mit anderen entdecken kann. Ein Muss für alle, die sich fragen, wie sie das Geschenk des Glaubens teilen können.

Sherry A. Weddell: Echte Jünger ausbilden, 2020, D & D Medien, 279 Seiten.

Dass in den USA ein Buch zu Glaubensthemen in so großer Stückzahl verkauft würde, hätte die Autorin aus Colorado selbst nicht gedacht, als sie 2012 „Forming Intentional Disciples“ veröffentlichte. Der „Klassiker“ aus den USA zum Thema Jüngerschaft ist nun auch in deutscher Sprache erschienen. Sherry Weddell stellt darin Phasen vor, die Gläubige durchlaufen, wenn sie sich auf eine persönliche Gottesbeziehung einlassen und geht der Frage nach, wie eine veränderte Gemeindekultur aus einer Pfarrgemeinde einen missionarischen Ort machen kann.

cover
cover

Bernadette Lang, Patrick Knittelfelder: Lifestyle Jüngerschaft, 2019, SCM Verlagsgruppe, 217 Seiten.

Die beiden Autoren leiten die HOME Mission Base in Salzburg, eine bekannte „Jüngerschaftsschule“ der Gemeinschaft Loretto. In ihrem Buch beschreiben sie Jüngerschaft als Basis für ein Leben mit Gott. Das Buch ist eine inspirierende Lektüre für alle, die sich für den Trend der Jüngerschaftsschulen interessieren und mehr über diesen „Lifestyle“ erfahren wollen.

James Mallon, Divine Renovation. Wenn Gott sein Haus saniert, 2017, D & D Medien, 363 Seiten.

„Divine Renovation“ ist mittlerweile schon zu einem Klassiker geworden und eine Fundgrube für alle, die sich fragen, wie eine Pfarrgemeinde zu einer missionarischen Gemeinde werden kann. Der Autor, selbst Pfarrer in Kanada, beschreibt die Entwicklung seiner Gemeinde – ganz konkret und nimmt auch die Herausforderungen dieser Veränderung in den Blick. Das Buch ist für Haupt- und Ehrenamtliche gleichermaßen spannend zu lesen.

cover
cover

Michael White, Tom Corcoran: REBUILT. Wie Sie der Botschaft Flügel verleihen, 2020, D & D Medien, 291 Seiten.

Die beiden Autoren aus der katholischen Pfarrei Nativity in Baltimore (USA) stellen 89 Tipps mit persönlichen Erfahrungen und praktischen Beispielen vor, wie die Kommunikation in einer Pfarrei erneuert werden kann. Ein Buch über attraktive Formen der Verkündigung (nicht nur) für pastorale Praktiker/innen.

Alexander Garth, Die Welt ist nicht genug. Wenn Menschen Gott entdecken. Gerth Medien, 2010, 176 Seiten.

Alexander Garth ist evangelischer Pfarrer und Gründer der Jungen Kirche Berlin, einer neuen evangelischen Gemeinde im Berliner Osten, zu der auch viele Menschen mit nichtchristlichem Hintergrund gehören. Aus eigener Erfahrung erzählt er Geschichten von Menschen, die auf ganz unterschiedlichen Wegen entdecken, dass die Welt doch nicht genug ist, obwohl ihnen lange nichts gefehlt hat.
Sehr anschaulich und unterhaltsam werden hier Wege zum Glauben beschrieben und reflektiert, was einen nichtreligiösen Menschen dazu bewegt, sich von seinem bisherigen Weltbild zu verabschieden.

cover
cover

Valerie Schönian: Halleluja. Wie ich versuchte, die katholische Kirche zu verstehen, 4. Auflage 2018, Piper Verlag, 368 Seiten.

Die Journalistin Valerie Schönian begleitete ein Jahr lang einen Priester durch seinen Alltag und versuchte die für sie ganz andere Lebenswelt der katholischen Kirche zu verstehen. Ihre Erfahrungen hielt sie im Blog „Valerie und der Priester“ fest. Das Buch greift ihre Erlebnisse auf, beschreibt die Annährung von zwei verschiedenen Lebenswelten und wirft zugleich kluge Fragen auf.

Susanne Niemeyer: 100 Experimente mit Gott. Von Abenteuer bis Zuversicht, 3. Auflage 2019, Verlag Herder, Taschenbuch 160 Seiten.

Zum Schluss eine Empfehlung für alle, die ein Buch nicht unbedingt von der ersten bis zur letzten Seite lesen wollen: Die 100 (Gedanken)Experimente und kleinen Geschichten von Gottvertrauen und Zuversicht laden ein, sich auch im eigenen Alltag auf die Suche nach Gottes Spuren zu machen. Jede Geschichte spricht für sich. Wer aber einmal angefangen hat rein zu lesen, wird bestimmt bis zur letzten Geschichte dabei bleiben.

cover

Das Labor E („E“ wie Evangelisierung) im Erzbistum Paderborn ist Ansprechpartner für alle, die das Evangelium neu ins Spiel bringen wollen. Das Team bietet Veranstaltungen und Workshops zum Thema Evangelisierung an, hilft bei der Entwicklung von Ideen und Experimenten und stellt dazu seine Erfahrungen zur Verfügung.

Wer mehr erfahren möchte oder Unterstützung braucht, kann das Labor E kontaktieren unter:
christopher.dietrich@erzbistum-paderborn.de

Mix

  • Das Gegenteil von stay@home

    Das Gegenteil von stay@home

    An Jesus glauben ist das Gegenteil von Stay@home! Hinausgehen und die Menschen suchen – aber wie genau soll das gehen?
  • SPIRIT. START. UP!

    SPIRIT. START. UP!

    Ballast abwerfen und ein Feuer entfachen: Warum unser Glaube und die Kirche wie ein Heißluftballon funktionieren. Die ...
  • Das Spektakel der Natur

    Das Spektakel der Natur

    Was es wirklich bedeutet, Gottes Schöpfung zu bewahren