E-Mail, Kalender, YouTube. 15 datensparsame Apps für dein Android-Gerät
17.06.2021

Web+More

E-Mail, Kalender, YouTube

15 datensparsame Alternativen für dein Android-Gerät

test
von Jakob Krueger
Würdest du auf deinem Smartphone auf alle Zusatzfunktionen verzichten und nur noch damit telefonieren wollen? Wohl kaum. Unser Handy ist schon lange nicht mehr nur ein Telekommunikationsmedium. Das ist auch Anlass für Datensammler wie Google, Facebook und Co., sensible Daten wie Metadaten massenhaft abzugreifen, um daraus Profit zu schlagen.
Nachdem ich dir im ersten Artikel gezeigt habe, wie Google und Co. Daten über dich sammeln, und im zweiten Artikel dir alternative Android- und iOS-Apps für Instant Messaging (Signal, Threema), Maps (Magic Earth), Internetbrowser (Firefox, TOR) und Musik- und Videoplayer (VLC Media-Player) vorgestellt habe, erweitere ich dieses Spektrum nun um 15 Android Apps, mit denen du E-Mails abrufen, Nahverkehrsverbindungen abfragen, standardmäßige Dinge wie Telefon, Kontakte und Galerie nutzen und YouTube-Videos schauen kannst, ohne dass irgendjemand anderes davon viel Wind bekommt.

E-Mail

Bei E-Mail-Apps gibt es zahlreiche Anbieter, die weitaus mehr mit deinen Daten und deinem Nutzungsverhalten machen, als dir lieb ist. Wie Recherchen von „Mobilsicher“ zeigen, greifen manche E-Mail-Anbieter sogar Passwörter ab, die über die Tastatur getippt werden. Aber auch Apps der großen E-Mail-Dienste wie Gmail oder GMX sammeln deine Daten großzügig.

Es gibt zwei sehr empfehlenswerte Apps, die mit deinen Daten vertrauensvoll umgehen: FairEmail und K9-Mail. Beide Apps sind Open Source und werbefrei und damit auch in F-Droid erhältlich. F-Droid ist ein alternativer App-Store für Android, in dem du ausschließlich Free and Open Source Software (FOSS) findest.

Alle Apps sind zudem werbefrei und grundsätzlich kostenlos. Mehr zu F-Droid und eine Anleitung zur Installation findest du hier. Der wesentliche Unterschied ist, dass K9-Mail von einer Community entwickelt wird, während FairEmail von einem einzelnen niederländischen Entwickler, Marcel Bokhorst, zur Verfügung gestellt wird. FairEmail bietet zudem noch ein paar extra Funktionen, die aber für die durchschnittliche Nutzung nicht relevant sind.

Außerdem gibt es eine Pro-Version von FairEmail, mit der der Entwickler die Kosten der App deckt. Die Pro-Version ist für 5,99€ freischaltbar, aber die App ist auch ohne sie problemlos nutzbar.

Verkehr

Öffi ist eine sehr nützliche App, die dir verkehrsverbundübergreifend Verbindungen des Öffentlichen und Schienen-Personennahverkehrs (ÖPNV/SPNV) heraussucht. Zudem werden nicht nur Nah- und Fernverkehrszüge berücksichtigt, sondern auch Busse und Straßenbahnen. Auch Netzpläne stellt die App zur Verfügung.

Auch Öffi ist natürlich Open Source, das heißt, der Quellcode ist öffentlich einsehbar, und auch bei F-Droid erhältlich. Entwickelt wird die App ehrenamtlich vom deutschen Entwickler Andreas Schildbach.

System-Apps

Unter System-Apps verstehe ich vorinstallierte Apps, die (mittlerweile selbstverständliche) Dienste wie das Telefon, die Kontakte oder auch die Galerie anbieten. Oftmals finden sich auf Android-Geräten die Google-Apps, die aber – wie du vielleicht schon vermutest – Daten an Google senden, was sie für die Nutzung des Dienstes eigentlich gar nicht müssten. Es ist ja an sich schon seltsam, dass die Kontakte- oder Telefon-App Internetzugang brauchen.

Simple Mobile Tools

Die Lösung dafür ist das Open-Source-App-Paket „Simple Mobile Tools“ vom slowakischen Entwickler Tibor Kaputa. Es handelt sich hierbei um zahlreiche verschiedene Apps, die einen Weggang von den Standard-Google-Apps problemlos ermöglichen. Die Simple Mobile Tools sind grundsätzlich kostenfrei, nur in manchen gibt es eine Pro-Version, die du über den Google Play Store ausschließlich gegen Geld erwerben kannst. In F-Droid kannst du alle Simple Mobile Tools kostenfrei erhalten. Allerdings solltest du auch bedenken, dass der Entwickler mittlerweile mit dem Unterhalten und Weiterentwickeln der Apps seinen Lebensunterhalt verdient. Ich rate dir deshalb, die Apps aus F-Droid zu beziehen und ihm anschließend einen Kaffee zu spendieren (dazu gibt es in F-Droid auch direkt einen Link).

Hier ist eine Übersicht mit den wichtigsten Simple Mobile Tools und den Shop-Links:

Die Simple Mobile Tools - eine Auswahl
Die Simple Mobile Tools - eine Auswahl

YouTube datenschutzfreundlich nutzen

NewPipe ist ein alternativer YouTube-Client. Das heißt, in NewPipe findest du dieselben Videos wie auch in der offiziellen YouTube-App. In der Nutzung gibt es trotzdem viele Unterschiede. NewPipe bringt dir nämlich zahlreiche Vorteile, die YouTube größtenteils gar nicht hat: Du kannst Videos im Hintergrund abspielen, Einmal-Playlists erstellen, Videos herunterladen, Abos abschließen – und deine Videos werbefrei genießen. Der Unterschied zur YouTube-App ist, dass es sich bei Abos um lokale Abos handelt. NewPipe sammelt dann alle neuen Videos von allen (lokalen) Abos ein und präsentiert sie dir wie YouTube auch, in einer Pipeline. Aber eben nur lokal, das heißt, deine Abos werden nicht synchronisiert und YouTuber bekommen auch keine Abonnentenzahlen, wenn du dir bei NewPipe ein Abo klickst.

Warum ist NewPipe nun datenschutzfreundlicher als die offizielle YouTube-App? Du bist nicht angemeldet, wodurch YouTube (und damit Google) keine Likes oder Abos verarbeiten kann. Zudem trackt dich die App nicht.

Die App gibt es leider nicht im Google Play Store, sondern nur bei F-Droid. Empfehlen würde ich dir aber, sie von den Entwicklern selbst zu downloaden, weil sie da am stabilsten läuft. Und auch NewPipe ist Open Source.

Nun kennst du schon eine ganze Menge alternativer, datensparsamer Apps. Im Idealfall bist du also schon wesentlich datenschutzfreundlicher unterwegs als noch vor ein paar Monaten. Wenn du trotzdem noch tiefer in die Materie einsteigen möchtest, empfehle ich dir Mobilsicher und in der nächsten Stufe den Kuketz-Blog. Viel Spaß beim Entdecken!

Mix