Die Diözesanversammlung ist das größte beschlussfassende Gremium der DPSG im Erzbistum Paderborn.
29.06.2018

DPSG beschließt Verhaltenskodex

Die 82. Diözesanversammlung der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) im Erzbistum Paderborn tagte am vergangenen Wochenende im DPSG-Diözesanzentrum Rüthen. Zu Beginn wurde einstimmig der neue Verhaltenskodex "Kultur der Achtsamkeit" angenommen.

Im Rahmen dieser 82. Diözesanversammlung kamen am vergangenen Wochenende ca. 50 Teilnehmende aus dem ganzen Erzbistum zusammen um unter anderem über mehre Anträge zu beraten. Zu Beginn wurde einstimmig der neue Verhaltenskodex angenommen. Dieser setzt ein deutliches Zeichen für eine „Kultur der Achtsamkeit“ innerhalb des Verbandes und ist ein weiterer Schritt im „Institutionellen Schutzkonzept“. Dieses Vorhaben behandelt einen angemessenen Umgang mit Kindern und Jugendlichen und bestätigt eine wertschätzende Haltung. Nach endgültiger Erstellung des Konzeptes unter der Maßgabe der diözesanen Präventionsordnung wird es dem Erzbistum vorgelegt.

Des Weiteren entschied die Versammlung einstimmig das Diözesanzentrum mit dem Bildungshaus, den Zeltplätzen, dem inklusiven Hochseilgarten und der neuen Kapelle St. Georg verstärkt als einen besonderen pastoralen Ort zu profilieren. Dazu möchte man die Unterstützung des Erzbistums im Rahmen der Möglichkeiten des Perspektivprozesses „Zukunftsbild“ suchen.

Zudem votierten die Teilnehmenden mehrheitlich dazu, ein Modellprojekt zu starten um unbesetzte Bezirksvorstände zu unterstützen. Dies resultiert unter anderem aus den Erfahrungen der Begleitung der Bezirksvorstände im Rahmen des Projektes „BiKuG‘17- Bezirke in Kirche und Gesellschaft“. In diesem zweijährigen Projekt wurden die Chancen und Schwierigkeiten für Ehrenamtliche in den Aufgaben auf Bezirksebene untersucht.
Zum Abschluss der Antragsbehandlungen beauftragte die Versammlung eine Arbeitsgruppe damit die Planung für ein mögliches Diözesanlager vorzubereiten.

Mit der Diözesanversammlung endete die zweite Amtszeit von Anna Werner.

Mit der Diözesanversammlung endete die zweite Amtszeit von Anna Werner als Vorsitzende der DPSG. Am Samstagabend wurde sie von vielen Gästen aus dem gesamten DPSG-Bundesgebiet feierlich verabschiedet. Anna Werner hatte sich in den letzten sechs Jahren besonders für den Kapellenbau in Rüthen eingesetzt und engagierte sich auch auf Bundesebene. Eine Nachfolgerin konnte leider nicht gefunden werden. Somit besteht der Diözesanvorstand aktuell aus Patrick Höckelmann als Vorsitzenden und Tobias Hasselmeyer als Kurat.

Die Stimmung während der Versammlung war locker und aufgeschlossen, das gemeinsame Arbeiten konstruktiv und motiviert. Viele junge Delegierte nahmen zum ersten Mal an dieser Veranstaltung teil, was den Vorstand sehr positiv stimmt: „Der Verband ist gut für die nächsten Jahre aufgestellt“, so Hasselmeyer.

Die DPSG-Diözesanversammlung ist das höchste beschlussfassende Gremium im DPSG-Diözesanverband Paderborn. Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg im Erzbistum Paderborn umfasst ca. 6.500 Mitglieder in acht Bezirken mit rund 90 Ortsgruppen. Als einer der katholischen Jugendverbände ist die DPSG Mitglied im Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) sowie über dem Ring deutscher Pfadfinderverbände (RdP) Teil des Weltverbandes der Pfadfinder (WOSM).

Mix

Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen