16.07.2019

Exklusiv

Nachts im Paderborner Dom

Escape Room im Dom: Das Geheimnis der Stiftung. Neue Termine sind ab jetzt buchbar!

test
von Laura Konieczny

Passend zum Domjubiläum 2018 hatte die Abteilung Jugendpastoral unseres Erzbistums ein Escape Game entwickelt. Ab Ende November wurde die Dreifaltigkeitskapelle im Hohen Dom zum Escape Room umfunktioniert. Nach der ersten erfolgreichen Runde sind nun eine Reihe neuer Termine buchbar, um "Das Geheimnis der Stiftung" zu lüften.

Bei einem Escape Room oder Escape Game werden kleinen Personengruppen in einem Raum "eingesperrt". Mithilfe darin versteckter Gegenstände und Hinweise müssen sie innerhalb einer vorgegebenen Zeit ein Rätsel lösen, Herausforderungen meistern und sich aus dem Raum befreien.

Vier bis fünf Personen können den Escape Room in der Paderborner Kapelle jeweils 60 Minuten lang gemeinsam spielen. Entwickelt worden ist er von  Dr. Theresa Kohlmeyer und ihrem Mann Andreas. Die Dozentin für Religionspädagogik an der Universität Paderborn habe vorab gute Erfahrungen mit Kirchenführungen für Kinder gemacht und sich gedacht "für Jugendliche und junge Erwachsene gibt es wenig in der Art." Das habe sie ändern wollen. 

Besonders interessant sei, so Maren Gödde aus der Abteilung Jugendpastoral, dass der Escape Room im Gegensatz zu vielen anderen nicht frei erfunden sei. "Dahinter steckt echte Paderborner Domgeschichte", sagt sie. Für die Dreifaltigkeitskapelle habe sich das Konzeptionsteam aufgrund ihrer Geschichte und zahlreicher Ausschmückungen entschieden.

"Wir freuen uns über viele Besucherinnen und Besucher, die den Dom aus einer anderen Perspektive erleben möchten", so Gödde. Offiziell schließe das Gebäude täglich um 19 Uhr, wer also einen der späteren Termine auswähle, bekomme eine zusätzlich neue Erfahrung.

Es gibt verschiedene Rätsel in Escape Räumen

Die Story: Lüfte das Geheimnis

1389 bis 1408 war der Historiker Goblin Person Rektor der Dreifaltigkeitskapelle. Quellen, die bis heute in dem Besitz der Familie Person sind, zeigen angeblich, dass Goblin Person Ende des 14. Jahrhunderts die Kapelle dem Hohen Dom zu Paderborn gestiftet hat. Bis heute erwirbt sich die Familie Person durch ihre Sorge um die Kapelle hohen Verdienst. Regelmäßig lassen sie dem Domkapitel Spenden zum Erhalt und zur Renovierung der Kapelle zu kommen. Damit sind die Persons bis heute eine angesehene und einflussreiche Familie am Dom. 

Seit Mitte des 15. Jahrhunderts versucht jedoch die Familie von Enenhus immer wieder auf den unterschiedlichsten Wegen zu belegen, dass ihre Vorfahren die wahren Stifter der Dreifaltigkeitskapelle sind. Sie beanspruchen für ihre Vorfahren Ruhm und Ehre, diese Kapelle gestiftet zu haben und verwehren sich der falschen Inanspruchnahme durch die Persons. Rechtmäßige Beweise konnten sie bisher jedoch nicht vorbringen.

Im Zuge von Recherchen zum Domjubiläum sind hierzu in alten Schriften neue Erkenntnisse aufgetaucht. Der Kunsthistoriker Prof. Dr. Engel hat den Hinweis gefunden, dass der wahre Stifter einen Beweis in der Dreifaltigkeitskapelle selbst hinterlassen hat. 

Als Prof. Dr. Engel im Sommer 2018 diesen Hinweisen nachgehen wollte, um den Streit der Familien Person und von Enenhus ein für alle Mal zu klären, verschwindet er spurlos! Ihr seid Studierende von Prof. Dr. Engel und wollt sein mysteriöses Verschwinden aufklären. 

Doch nur wenn ihr das Geheimnis der Stiftung löst, erhaltet ihr die Angaben zu den Umständen des Verschwindens des Professors. Ihr habt nun 60 min Zeit, diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen – sonst teilt ihr das Schicksal des Professors …

Mix

Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen