Mitgehen beim Gig-Festival
06.06.2019

Lifestyle

GiG-Festival kommt nach Siegen

Am 21. Juli spielen internationale Künstler kostenfreie Konzerte.

test
von Laura Konieczny

Gig heißt das Festival, das am 21. Juli in Siegen Halt macht. Gig steht für God is good oder Gott ist gut. Das katholische Musikfestival, organisiert vom Franziskaner Pater Paulus-Maria Tautz, tourt seit mehreren Jahren jeden Sommer durch Deutschland. Ziel der Veranstaltung: „Jungen Menschen die Freude und Schönheit am Glauben und der Kirche vermitteln“, so steht es auf der Website der Eventreihe.

»Musik lässt die Seele tanzen. God is good! Die Schönheit der Kirche, die Freude an gutem Sound. Die Freiheit zelebrieren, getragen sein im Ganzen. So sein und anders sein. Das ist das Gig-Festival.«

Beschreibung des Gig-Festivals auf der Event-Seite

„Wir sind im Sommer 2017 über die Zeitung auf das Festival aufmerksam geworden. 2018 haben wir dann mit einer Gruppe Jugendlicher am Festival in Waghäeusel teilgenommen und danach beschlossen, das Event auch zu uns einzuladen“, berichtet Anne Ploch, Dekanatsreferentin für Jugend und Familie. Von Beginn an sei deutlich geworden, dass es eine große Bereitschaft gibt, mitzuhelfen bei Jugendlichen und junggebliebenen Erwachsenen in der Region. Bereits seit Jahresbeginn trifft sich das Orga-Team und wächst mit jedem Treffen näher zusammen: „Die Vorbereitungen lösen ganz viel Vorfreude und Stolz aus darauf, das große Fest auszurichten“, so Anne Ploch.

Franziskaner auf der Bühne

Damit das Konzert am 21. Juli in Siegen stattfinden kann, gab und gibt es vorab viel zu tun: Mit dem Erfahrungsfeld Schön und Gut wurde eine geeignete Location akquiriert. Es galt Verpflegung und Getränke für die Veranstaltung und Unterkünfte für die Musikerinnen und Musiker zu organisieren und Absprachen mit Behörden zu treffen.

Gut, dass Anne Ploch ein starkes Team Ehrenamtlicher um sich versammelt hat. Anna-Maria Otto (21) aus Dreis-Tiefenbach ist eine von 80 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des Festivals, die sich bereits seit Anfang dieses Jahres treffen. Als regelmäßiger Gast des Young Mission-Weekends und nach dem Ausflug zum Gig-Festival in Wagheusel stand für sie fest: „Ich möchte da mitmachen.“ Bisher mache es ihr großen Spaß, die Veranstaltung mit zu organisieren.

Mit Musik für den Glauben begeistern

Nicht nur was Unterstützerinnen und Unterstützer angeht laufen die Vorbereitungen für das Festival gut. Bereits jetzt sei das Interesse auch über Dekanats- und Bistumsgrenzen hinweg groß, erzählt Anne Ploch. Unter anderem werde für die Konzerte ein Bus aus Remagen anreisen, freut sie sich: „Gerade im Siegerland, wo wir Diaspora sind, ist es schön, dass wir etwas Gutes für junge Leute anbieten können.“

Die Tourdaten:

19.07.2019 ab 17 Uhr im Kloster Waghäusel
21.07.2019 ab 16 Uhr in Siegen/Erfahrungsfeld “Schön und Gut”
24.07.2019 ab 17 Uhr im Schönstattzentrum Kösching
26. – 28.07.2019 in Ralbitz-Rosenthal

Mehr auf www.gig-festival.de.

Mit mindestens sechs Live-Acts, darunter Folk, Pop, Rap, Soul und Gospel aus Deutschland, Irland und den USA möchte das Gig-Festival, so beschreiben es die Organisatoren: „mit Leichtigkeit und einer ausgelassenen Stimmung deutlich machen, dass Gott wirklich gut ist und jeden von uns liebt.“ Ausdrücklich eingeladen sind auch kirchenfernere Personen, so Anne Ploch. Gute Musik mag schließlich jeder. Bei gutem Wetter hoffen sie und ihr Team auf rund 500 Besucher. Der Eintritt ist frei.

Das Line-Up in Siegen:

I AM (Irish Pop, Irland)
Dominik Herberhold (Rap, Deutschland)
Franziskaner der Erneuerung (Deutschland)
Edwing Fawcett & Gospelsinger Hearts Ablaze (Gospel, Großbrittanien)
Joe Melendrez (Rap/ EDM, USA)
Mike Mangione (Folk Pop, USA)
Philippa Kinksy & Band (Songwriter, Deutschland)

Mix

Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen