Welt in der Hand
09.11.2021

News

Weltweit engagiert: Freiwilligendienst eröffnet neue Perspektiven

Einführungswochen der Süd-Nord-Freiwilligen haben begonnen
Bewerbungsverfahren für Freiwilligendienst des mundus Eine Welt e.V. läuft

Der mundus Eine Welt e.V. ermöglicht jungen Menschen mit Bezug zum Erzbistum Paderborn einen ganz besonderen Freiwilligendienst. „Für die Freiwilligen beginnt mit diesem einjährigen Freiwilligendienst im Ausland in der Regel ein neuer Lebensabschnitt. Sie wachsen persönlich mit ihren Herausforderungen, lernen neue Blickwinkel auf unsere Welt kennen und erfahren, wie ihr eigenes Leben mit Menschen in unseren Partnerländern verflochten ist.“, so Jan Hilkenbach, Vorstandsmitglied des mundus Eine Welt. Im Oktober konnten neun junge Menschen aus den Partnerländern des Vereins ins Erzbistum Paderborn einreisen. Sie kommen aus Brasilien, Madagaskar, Honduras, der Dominikanischen Republik und Malawi. Nach einer fünfwöchigen Einführungszeit mit Seminartagen und Intensivsprachkurs, werden sie in Attendorn, Bad Lippspringe, Brakel, Hövelhof, Paderborn, Scharmede, Hardehausen und Warburg die Arbeit in sozialen Einrichtungen unterstützen. Um die Freiwilligen auch außerhalb der Einsatzstellen gut zu integrieren, leben die jungen Menschen in Gastfamilien.

Aktuell wird noch eine Gastfamilie für eine brasilianische Freiwillige von Anfang Februar bis Ende September 2022 in Paderborn gesucht. Interessierte können sich gerne unter nfmnds-n-wltd melden.

Die Mundus Süd-Nord Freiwilligen 2021
Die Mundus Süd-Nord Freiwilligen 2021

Für das Nord-Süd-Programm, über welches junge Erwachsene einen einjährigen Freiwilligendienst in den Partnerländern absolvieren, läuft derzeit das Bewerbungsverfahren. Für Ausreisen im August 2022 beginnen in Kürze die Vorbereitungen. Internationale Freiwilligendienste tragen zur persönlichen Entwicklung der Freiwilligen bei und fördern zugleich internationale Partnerschaften und globales Lernen. Die Einsatzstellen des mundus Eine Welt e.V. basieren auf langjährigen Kooperationen mit deutschen Verbänden und Initiativen im Erzbistum Paderborn. Seit über 25 Jahren setzt sich der Verein so für die Eine-Welt-Arbeit ein. Getragen wird die Arbeit vom Erzbistum Paderborn und dem Diözesanverband des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Die Covid-19-Pandemie prägt nicht nur den Alltag in Deutschland, sondern auch in den Partnerländern des Vereins und stellt dessen Partnerschaften vor neue Herausforderungen. „Doch auch in diesen besonderen Zeiten möchten wir internationale Partnerschaften pflegen und uns mit jungen Menschen auf einen gemeinsamen Weg begeben“, erklärt Susanne Föller, Vorstandsmitglied des mundus Eine Welt e.V.. 

Bewerbungen können derzeit von Interessierten zwischen 18 und 28 Jahren eingereicht werden. Der Freiwilligendienst ist von einer intensiven Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung durch den mundus Eine Welt e.V. geprägt. Feste Kontaktpersonen im Ausland gewährleisten eine gute Begleitung vor Ort. Finanziell unterstützt wird der Dienst durch das Bundesförderprogramm „weltwärts“. Nach Sichtung der Bewerbungen lädt der mundus Eine Welt e.V. zum Orientierungswochenende vom 03.-05. Dezember 2021 ein.

Logo Mundus Eine Welt e.V.

Der Verein freut sich über Bewerbungen für eine Ausreise im Sommer 2022 – nach Möglichkeit bis zum 15. November 2021 an nfmnds-n-wltd 

Weitere Informationen und Kontaktdaten unter www.mundus-eine-welt.de.

Mix