Patricia Kelly im Interview mit YOUPAX.
18.06.2018

Exklusiv

Momente des Sturms und Friedens

Patricia Kelly im Interview

test
von Natalie Junghof

Patricia Kelly wuchs in einer der bekanntesten Musikerfamilien auf. Mit The Kelly Family spielte sie weltweit unzählige Konzerte. Aktuell ist sie mit ihren Geschwistern auf Comeback-Tour. Im Interview mit YOUPAX spricht die irisch-US-amerikanische Sängerin über ihr abwechslungsreiches Leben, ruhige und stürmische Zeiten sowie ihren Glauben an Gott, der nicht immer stark und überzeugend war.

Patricia Kelly an der Dominikanerkirche Münster.

»Ich danke Gott für diese Gnade, dass er in mein Leben gekommen ist und es zum Guten verändert hat.«

PATRICIA KELLY
Sängerin der Kelly Family

Die Kelly Family ist auf Europa-Tournee. Wie ist es mit deinen Geschwistern auf der Bühne zu stehen?
Diesen Lebensabschnitt empfinde ich als großes Geschenk. Ich genieße es, dass wir uns heute vor und hinter der Bühne gut verstehen. Geschwister streiten sich auch und sind fies zueinander. Jetzt schätzen wir uns gegenseitig und haben aufgehört, einander wehzutun. Diese positive Energie spüren wir auf der Bühne, denn die Auftritte funktionieren nur, wenn man sich auf der persönlichen Ebene versteht und das lebt, was man fühlt.

Das heißt, es gab in deinem Leben nicht immer rosige Zeiten?
Es gab sogar schlimme Zeiten in meinem Leben. Mit 23 bin ich sehr krank geworden. Ich hatte eine Meningitis, also eine Hirnhautentzündung, und war auf der linken Körperhälfte zum Teil gelähmt. In dieser Zeit, die von Krankheit und Hoffnungslosigkeit gekennzeichnet war, habe ich viel über den Sinn des Lebens nachgedacht. Ich bin als Katholikin aufgewachsen, aber habe meinen Glauben nicht intensiv gelebt. In dieser schweren Zeit bin ich Jesus begegnet. Danach spürte ich, dass Gott die Wahrheit ist. Von dem Moment an hat er mich nicht verlassen. Jahre später erhielt ich eine weitere schlimme Diagnose – Brustkrebs. Das war ein erneuter Schock für unsere Familie. Ich dachte nur an meine zwei kleinen Söhne, meinen Mann und meine Mutter, die an Krebs verstorben ist. Die Brust wurde amputiert und ich bin bis heute gesund. Ich danke Gott für diese Gnade, dass er in mein Leben gekommen ist und es zum Guten verändert hat – nur zum Guten.

Inwiefern haben Christen ein „leichteres“ Leben?
Wir sind genauso wie andere Menschen, die nicht an Gott glauben. Als Christen können wir wahrscheinlich besser mit Schmerz, Verlust und Sorgen umgehen und es ertragen, weil wir wissen, was uns nach dem Tod erwartet. Das heißt nicht, dass wenn du gläubig bist, dir nichts Schlimmes widerfährt – ganz im Gegenteil. Im Bitten, Loben und Danken sollten wir erkennen, was gut in unserem Leben ist und nicht nur die schlechten Dinge sehen.

Patricia liebt die Bühne, ihre Familie und Gott.

Was bedeutet der Glaube im Alltag für dich?
Ich bete vor jedem Auftritt. Das ist ein Ritual, das wir auch mit der Kelly Family haben. Nicht alle meine Geschwister sind gläubig. Wir sind alle katholisch getauft worden, aber einige haben sich in eine andere Richtung orientiert oder glauben anders. Mit denen, die glauben, bete ich gemeinsam. Mir persönlich gibt auch das tägliche Gebet viel Kraft, denn dann ist Gott Teil meines Alltags und es vergeht kein Tag, an dem ich nicht zumindest ein kleines inneres Gespräch mit ihm führe. Ich sehe ihn nicht und höre ihn nicht immer, aber meine Gedanken und mein Herz richten sich an ihn.

In welchen Situationen spürst du Unruhe und Sturm?
Bei mir ist es vor allem sehr stürmisch, wenn ich zu viel arbeite. Ich vertiefe mich dann in die Arbeit und vernachlässige das Gebet. Dann merke ich, dass Unruhe in mir herrscht. Dann muss ich mir selbst sagen „Jetzt muss ich mir mehr Zeit für Gott nehmen“. Wenn mein Leben in einen Sturm gerät, dann suche ich inneren Frieden.

Was bedeutet für dich Frieden?
Frieden ist ein Zustand, wo man wirklich das Gefühl von Leichtigkeit, Vollkommenheit, und Einklang mit der Welt und sich selbst hat. Ich kann Momente des Friedens im Gebet erleben, in denen ich keine Angst habe vor Tod oder Krankheit. Frieden fängt für mich in unseren Herzen an. Wenn wir Frieden in uns selbst spüren, dann strahlen wir das aus. Wobei ich auch finde, dass Frieden von Gott kommt. Gott selbst ist Frieden. Du kannst selbst einiges steuern, aber kommst manchmal an den Punkt, wo nur Gottes Gnade hilft. Wenn ich mein Leben in einer gewissen Ordnung halte und nach Gottes Plan lebe, dann empfinde ich inneren Frieden. Mir ist wichtig, dass ich in den Spiegel gucken und sagen kann, dass ich das Leben lebe, das Gott für mich möchte.

Wo sind Orte des Friedens?
Menschen sollten sich im Alltag einen Ort des Friedens schaffen, denn heute ist alles so laut. Es gibt viele Impulse, wie Social Media oder Smartphones. Das ist zu viel für den Menschen. Wir brauchen einen Ort der Stille und Natur. Am besten bei der Familie oder mit den besten Freunden. Da wo man ganz einfach lebt und runterkommen kann. Für mich sind das Kloster und die Natur Orte des Friedens. Da kann ich in Stille eintauchen. Das Gebet der Mönche schafft Ruhe und Frieden. Auch mein Zuhause ist ein Ort des Friedens. Viele junge Leute haben Probleme zuhause. Die Eltern sind häufig gestresst wegen der Arbeit. Beziehungen gehen kaputt, die jungen Leute leiden da drunter. Deshalb sind Freunde, andere Familienmitglieder oder die Gemeinde und Gemeinschaften wie der Sportverein wichtige Orte. Wir sollten dieses Leben nicht alleine führen, sondern mit anderen Menschen.

Patricia performt auf der Bühne beim Katholikentag 2018 in Münster.

»Es ist das Größte auf der Welt, wenn du Gott gefunden hast, denn dann hast du alles. Gott wird dein Leben erfüllen.«

PATRICIA KELLY
Musikerin und Songwriterin

Was würdest du jungen Menschen über Gott erzählen?
Wenn du Gott noch nicht gefunden hast, dann such weiter und gib nicht auf! Gott hat mein Leben verändert. Ich war sehr unglücklich und krank in meiner Jugend. Ich weiß, wie sich das anfühlt, wenn junge Menschen in eine hoffnungslose Situation gelangen. Gerade in dieser Situation, wenn alles dunkel ist, sollte man sich nicht von Gott abwenden. In der Bibel steht „Wer suchet der findet“ und du darfst nicht aufgeben, zu suchen. Wir müssen nur für ihn kämpfen und manchmal lässt er uns zappeln. Es ist das Größte auf der Welt, wenn du Gott gefunden hast, denn dann hast du alles. Es kann dir alles widerfahren, aber du hast den inneren Frieden. Gott wird dein Leben erfüllen. Es lohnt sich!

Für viele Jugendliche bist du ein Vorbild. Wie fühlt sich das an?
Um Himmelswillen, ich sehe mich nicht als Vorbild und als stark sowieso nicht. Dafür habe ich zu oft erlebt, dass ich auf den Knien stand. Gott ist stark in mir, aber ich bin ganz schwach. Nur mit Gott kann ich meinen Traum, auf der Bühne zu stehen, leben.

Wie können Jugendliche Vorbilder sein?
Ich glaube sehr an die junge Generation. Junge Menschen machen sich sehr viele Gedanken über die Zukunft. Sie sind extrem offen für fremde Menschen und Kulturen. Sie wollen Frieden auf der Welt, mit dem Fremden klarkommen und die Umwelt schützen. Sie haben es auch nicht immer einfach, weil es so viele Möglichkeiten gibt. Wo geht es in der Zukunft für sie hin? Ich denke, Jugendliche können oft ein Vorbild für uns sein, weil sie oft weiser sind und Träume in sich tragen. Das sehe ich bei meinen beiden Söhnen.

Welche Rolle spielt deine Familie?
Sie bedeutet mir alles. Liebe ist das Größte. Es gibt einen Sinn im Leben. Gott wiederspiegelt seine Liebe in den Menschen. Er wirkt durch andere, wie Freunde und Familie. Bedingungslose Liebe ist das, was jeder Mensch braucht. Die finde ich in meinen Kindern und meinem Mann. Meine Familie ist der Ort, wo ich zur Ruhe komme und gleichzeitig Flügel bekomme.

»Nur mit Gott kann ich meinen Traum, auf der Bühne zu stehen, leben.«

PATRICIA KELLY
Künstlerin und gläubige Christin

Patricia Kelly mit ihrer Band beim Auftritt.
Patricia Kelly mit ihrer Band beim Auftritt.

Patricia ist in Spanien geboren, irisch-US-amerikanischer Abstammung und lebt heute mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Deutschland. Die Sängerin, Musikerin und Songwriterin ist gemeinsam mit The Kelly Family 1994 bekannt geworden. Seit 2008 ist die 48-Jährige auch als Solo-Sängerin tätig. Zurzeit ist sie mit The Kelly Family auf Europa-Tour. Alle Tourdaten stehen auf der Website.

Mix

Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen