Die Teilnehmer des Workshops "Welt verändern: Wir gründen eine Partei!" mit dem Landtagsabgeordneten Dennis Maelzer.
Die Teilnehmer des Workshops "Welt verändern: Wir gründen eine Partei!" mit dem Landtagsabgeordneten Dennis Maelzer.
15.08.2019

News

Politik made in Kupferberg

Bei dem Workshop "Welt verändern: Wir gründen eine Partei!" treten vier Kupferberg-Parteien zur Wahl an

Plastik abschaffen, Lernpläne in den Schulen ändern, Massentierhaltung verbieten - das sind einige der Schlagworte, die in den Parteiprogrammen der vier Kupferberg Parteien eine Rolle spielen. In der Jugendbildungsstätte Kupferberg in Detmold beschäftigen sich in dieser Woche 15 Kindre und Jugendliche in einem Sommerferienkurs mit dem Thema "Welt verändern: Wir gründen eine Partei!" Am Donnerstag, 15. August, stehen die Parteien online für Jedermann zur Wahl.

„Am Montag haben wir uns zunächst mit den Programmen der etablierten Parteien beschäftigt", erklärt Paulina aus Lage. "Auf dieser Grundlage haben wir dann unser eigenes Parteiprogramm erstellt und in einer Präsentation zusammengefasst".
Dienstagmorgen kam dann der Landtagsabgeordnete Dennis Maelzer (SPD) aus Detmold zu Besuch. "Wir haben uns gefreut, dass er sich Zeit genommen hat", so Holger Busch, Leiter der Jugendbildungsstätte. „Die Kinder haben ihm ihre Ansichten vorgestellt, nach seiner Meinung gefragt und dann lebhaft mit ihm diskutiert." Vor allem die Themen Klimaschutz und Bildung standen dabei im Vordergrund. Zum Abschluss wurden dann spannende Fragen gestellt, wie: Wie viel verdienen Sie? Haben Sie schon einmal eine Entscheidung bereut? Haben Sie auch Freunde aus anderen Parteien? "Es war toll, dass Herr Maelzer so ehrlich und offen war", sagte Greta aus Lügde.

Die Kinder und Jugendlichen diskutierten mit dem Landtagsabgeordneten Dennis Maelzer.
Die Kinder und Jugendlichen diskutierten mit dem Landtagsabgeordneten Dennis Maelzer.

Um zu testen, ob die eigenen Ansichten auch mehrheitsfähig sind, planten die Kupferberg Parteien am dritten Tag des Kurses einen Wahlkampf mit eigener Website, Flyern, Plakaten und Wahlvideo, um dann am Donnerstag, 15. April, mit den Ideen an die Öffentlichkeit zu gehen. Jeder, der neugierig geworden ist, die Ideen kennenzulernen, kann auf der Website www.jubi-kupferberg.de einer der vier Kupferberg-Parteien wählen. Von 12 bis 18 Uhr kann die Stimme frei und geheim abgegeben werden, bis abschließend die Hochrechnung veröffentlicht wird. Am unteren Ende der Startseite sind Links zu finden, die auf die Seiten führen, auf denen die Parteien vorgestellt werden.

Mix

Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen