Eine Szene aus der Vorreise: Jugendpfarrer Jorge Nunes begrüßt die Paderborner Steuerungsgruppe.
12.01.2023

Weltjugendtag

Porto nimmt Paderborner Pilger auf

Jugendpfarrer des Bistums Porto zeigt seine Vorfreude auf die Tage der Begegnung – und verrät erste Details

von Tobias Schulte

Eine schöne Stadt entdecken. Gastfreundschaft erleben. Mit jungen Menschen aus der ganzen Welt zusammen Gottesdienst feiern. Das werden junge Menschen aus dem Erzbistum Paderborn bei den Tagen der Begegnung in Porto erleben. Die Tage gehen dem wvoran. Jetzt hat der Jugendpfarrer des Bistums Porto, Jorge Nunes, einen Brief an alle jungen Menschen aus dem Erzbistum Paderborn geschrieben. Darin zeigt er seine Vorfreude auf die Tage der Begegnung – und verrät erste Details.

Jugendpfarrer Jorge Nunes

In dem Brief schreibt Padre Nunes, dass sich die Kirche von Porto darauf vorbereite, uns vom 26. bis 31. Juli 2023 zu empfangen. „Diese Tage werden eine Reise der Gemeinschaft zwischen euch als Pilgernde und uns als denjenigen, die euch aufnehmen.“

Er verspricht: Die Stadt Porto, was direkt übersetzt Hafen bedeutet, werde in dieser Zeit ihrem Namen alle Ehre machen. „Wir wollen mit euch teilen, was wir sind: ein Hafen der Brücken, der Brüderlichkeit und Freundschaft fördert. Ein Hafen der Brücken, der in der Freude des Auferstandenen und in der Nächstenliebe mit den Brüdern und Schwestern lebt. Ein Hafen der Brücken, der sich mit Kultur, Kunst, Glaube und der Sorge um das gemeinsame Haus um alle in Gegenwart und Zukunft kümmert.“

Leben in Gastfamilien, Messe mit Bischof und Konzerte in der Stadt

Für die Tage der Begegnung kündigt Jugendpfarrer Nunes folgendes Programm an: Die Tage vom 26. bis 28. Juli werden alle Pilgerinnen und Pilger morgens in der Pfarrei der Gastfamilien verbringen. Nachmittags kommen die Pilger dann ins Stadtzentrum von Porto, wo es unterschiedliche touristische und kulturelle Angebote geben wird. In der Stadt treten Bands und Künstlerinnen und Künstler auf. Wir werden die Chance haben, die Kirchen der Stadt zu erkunden und dort zur Anbetung, zum Taizé-Gebet oder zur Beichte zu gehen. Abends geht’s zurück in die Gastfamilien.

Neuer Anmeldeschluss: 10. März 2023
Der Anmeldeschluss für die Fahrt zum WJT wurde auf den 10. März 2023 verlängert. An der Fahrt können junge Menschen im Alter von 16 bis 30 Jahren teilnehmen. Die Fahrt geht über zweieinhalb Wochen (23. Juli bis 8. August) und kostet 950€. Mit allen weiteren Fragen kannst du dich an Weltjugendtags-Referent Jacob Heemann wenden: hmnnjgndhs-hdhd

Blick auf Porto und den Fluss Douro.

Mix