Ein zerbrochenes Herz aus Holz wird zusammengefügt.
24.11.2020

Seelenstärker

Versöhnung

Worauf die letzte Woche des Kirchenjahres den Blick lenkt

test
von Helena Schmidt

Na, steht in deiner Wohnung schon die Weihnachtsdeko? Am kommenden Sonntag ist der erste Advent, der Beginn der Adventszeit. Zuvor ist diese Woche die letzte Woche des kirchlichen Jahreskreises. Worum geht’s da?

In dieser Woche herrscht eine gewisse Endzeitstimmung, zumindest theologisch gesehen. Der November als dunkler Monat, begonnen mit Allerheiligen, ist inhaltlich mit vielen Texten der Offenbarung des Johannes gestaltet. Es dreht sich um die Endlichkeit unseres Lebens.

Auf der einen Seite eine sehr schmerzliche Auseinandersetzung. Verlust, Trauer, Vermissen eines Verstorbenen. Aber eben auch die Möglichkeit, unserer Verstobenen zu gedenken, sie nicht zu vergessen und uns Zeit für Trauer oder sogar Dankbarkeit zu nehmen. An Allerseelen werden alle Namen der Verstorbenen des Jahres vorgelesen, es wird bewusst der Name genannt.

»Frag dich mal: Womit möchte ich mich dieses Jahr noch aussöhnen?«

Helena Schmidt
aus dem Seelenstärker-Team

Was ist richtig und was falsch?

Letzte Woche habe ich in diesem Zusammenhang über die Wichtigkeit der Versöhnung am Ende des Lebens gelesen. Menschen, die sich am Sterbebett mit Auseinandersetzungen, Fehlern, Leid und Streit versöhnen wollen. Als junge Menschen fällt es uns vielleicht schwer, sich hierüber Gedanken zu machen, aber zu der letzten Novemberwoche, der letzten Woche im Jahreskreis, passt es wieder. Also frag dich mal: Womit möchte ich mich dieses Jahr noch aussöhnen?

Kennt ihr aktuell das Dilemma der Corona-Regeln? Der eine möchte gerne, dass der Geburtstag gefeiert wird, die nächste möchte sich gerade mehr isolieren. Habt ihr in diesem Bereich schon einmal eine Auseinandersetzung gehabt und über „richtig“ und „falsch“ diskutiert? Christopher Dietrich und ich überlegen diese Woche beim Seelenstärker, wie ein solcher Konflikt gelöst werden könnte. Die allumfassende Lösung gibt es definitiv nicht. Aber in Bezug auf diese letzte Woche des Kirchenjahrs, ist es vielleicht möglich, Konflikte beizulegen.

Mix