02.02.2021
Eine junge Frau steht auf einem Berg und geht in sich.
Eine junge Frau steht auf einem Berg und geht in sich.

Seelenstärker

Ist da noch wer?

Warum Spiritualität mehr ist als die Reise zu mir selbst.

test
von Melina Sieker

Frei sein, individuell, selbstbestimmt, spirituell. Strebst auch du danach? Viele junge Menschen würden sich als spirituell beschreiben. Doch darunter verstehen hat oft nur wenig mit der christlichen Spiritualität zu tun.

Um mich auf den Seelenstärker zum Thema Spiritualität vorzubereiten, habe ich zu dem Thema Zeitungsartikel gelesen und Podcasts gehört. Dabei bekam ich schnell das Gefühl: Spiritualität muss in der Hauptsache etwas mit einer Reise in das eigene Innere, einer Selbstoptimierung und der Erfüllung größtmöglicher innerer Zufriedenheit zu tun haben. Kann ich auf diese Weise ein verborgenes Potenzial aufdecken? Bin ich noch leistungsfähiger, noch besser, noch glücklicher, wenn ich ein spiritueller Mensch bin?

Wenn ich aber die christlichen Quellen von Spiritualität erforsche, verschiebt sich das Bild. Christlich gesprochen meint Spiritualität, ein Leben aus dem Geist heraus zu leben. Spiritualität muss eng mit Jesus Christus verknüpft sein. Es ist eine innere Haltung.

Will ich mehr?

Die Quelle dafür ist die Bibel, christliche Spiritualität ist also immer schon geerdet und konkret. Und vor allem und ganz besonders: frei von Selbstbezüglichkeit. Spiritualität beginnt natürlich bei mir selbst, jede und jeder hat einen persönlichen Zugang zur Spiritualität.

Aber: Sie muss auch beim anderen ankommen. Für mich ist es zutiefst spirituell, sich selbst zurücknehmen zu können, die Bedürftigkeit des Anderen wahrzunehmen, mich auf den Weg zum Anderen zu machen, zu dem, der mich braucht. Das kann ich ausweiten und mit meinem spirituellen Handeln einen anderen Blick auf die Welt bekommen. Auf meine Mitmenschen, die Natur und die Schöpfung. Es ist eine demütige und dankbare Haltung, in der ich schließlich Gott begegne.

Stell dir die Frage: Was suche ich, wenn ich mich mit Spiritualität auseinandersetze? Möchte ich nur mir begegnen? Möchte ich mit mir im Gespräch sein? Oder will ich mehr? Gott nahekommen? Seine Nähe suchen?

Ein Ölkerze steht auf einem Geländer am Ufer eines Flusses.

Mix