15 x Begeisterung = Ministrantenwallfahrt
08.08.2014

15 x Begeisterung = Ministrantenwallfahrt

Stimmen zur Ministrantenwallfahrt

15 Ministranten wurden von JUPA-Redakteur Dirk Lankowski zu ihrer Teilnahme an der Ministrantenwallfahrt befragt. Herausgekommen ist ein begeisterndes Meinungsbild.

Vanessa Rinsche (16), Werl: Ich fand es besonders schön, dass wir so viele Ministranten aus ganz Deutschland treffen konnten. Wir haben andere Jugendlichen aus den verschiedenen Bistümern kennen gelernt. Die große Gemeinschaft hat mich begeistert.
Florian Reddeker (22), Hövelhof: Die Ministrantenwallfahrt hat mir neue Eindrücke auf diese schöne Stadt geben. Mit der Gruppe haben wir tolle Tage in Rom erlebt, von denen ich noch lange zehren werde. Am meisten beeindruckt hat mich der Blick über den Petersplatz während der Audienz mit Papst Franziskus.
Kilian Jänsch (17), Wünnenberg: Die Papst-Audienz war atemberaubend. Wir waren so nah bei Papst Franziskus, das war schon etwas ganz Besonderes – wie ein 6er im Lotto. Ich fand es auch schön, dass es auf Deutsch die Fragen der Ministranten beantwortet hat.
Alexander Sieler (27), Finnentrop: Super Programm, super Stadt, super Stimmung – wir haben das Motto „Frei! Darum ist es erlaubt, Gutes zu tun“ wirklich gelebt. Die Gemeinschaft war begeisternd, wir hatten tolle Begegnungen und Gespräch und konnten Weltkirche in Rom erleben.
Tobias Moren (23), Gütersloh: Es war eine traumhafte Zeit in Rom, in dieser schönen Stadt. Die Worte des Papstes haben uns ganz direkt angesprochen und das hat uns alle begeistert. Wir fühlen uns motiviert, als Ministranten am Ball zu bleiben.
Christin Mosters (18), Arnsberg: Die Ministrantenwallfahrt war eine sehr schöne Zeit, auch wenn uns die Füße am Ende des Tages wehtaten. Die Gemeinschaft im Glauben war beeindruckend. Höhepunkt war die Papstaudienz, das war wie beim Public Viewing. Alle wurden zur Einheit und begeisterten sich für einen, für Jesus Christus.
Laura Lükewille (23), Verl: Die Ministrantenwallfahrt war ein super Erlebnis. Ich habe schon lange nicht mehr so einen Zusammenhalt gespürt, alle sind in Rom ohne Scheu aufeinander zugegangen. Wir haben oft zusammen gebetet und gesungen. So eine Gemeinschaft in einem fremden Land war ziemlich cool.
Marvin Viet (22), Hohenlimburg: Es war eine tolle Ministrantenwallfahrt, mit der Papst-Audienz als Höhepunkt. Besonders gefreut hat mich, dass der Papst mit uns auf Deutsch gesprochen hat. Angerührt hat mich besonders sein Dankeschön dafür, dass wir den Dienst als Ministranten verrichten.
Tabea Severin (17), Warstein: Die Audienz mit Papst Franziskus war cool, ich hatte nicht damit gerechnet, ihn so nah zu sehen. Außerdem hatten wir in unserer Gruppe ein tolle Gemeinschaft und in Rom, einer wirklich schönen Stadt, gutes Wetter mit einem tollen Programm.
Louisa Marie Wagner (13), Holzwickede Besonders gut hat mir die Papst-Audienz gefallen, wir waren nah dran am Papst, das war besonders schön. Ich fand auch die vielen historischen Kirchen beeindruckend, die doch sehr unterschiedlich zu Deutschland sind.
Lukas Lauer (17), Schloß-Holte: Überall in der Stadt hat man nur Ministranten getroffen – da fragt man sich schon, wie das ohne die 50.000 in der U-Bahn ist. Die Masse hat einen zwar fast erschlagen, aber es war trotzdem eine tolle Gemeinschaft mit Gleichgesinnten.
David Gorny (16), Unna: Der Höhepunkt der Ministrantenwallfahrt war die Audienz bei Papst Franziskus. Ich bin sehr glücklich, so nah dabei gewesen zu sein, da man ihn ja sonst nur im Fernsehen sieht. Die Audienz war für mich einfach ein besonderer Moment, weil er mich so direkt angesprochen hat.
Marie Kloke (16), Marsberg: Ich fand die Tage in Rom sehr schön. Unser Gruppenzusammenhalt war toll und auf dem Petersplatz war die Stimmung super. Man sieht, dass es viele Ministranten gibt, das ist ein gutes Gefühl.
Leonie Becker (15), Bielefeld: Es waren schöne Tage mit vielen neuen Erfahrungen. Wir hatten eine tolle Gemeinschaft in der Gruppe. Rom ist eine schöne Stadt mit viel Geschichte, da lohnt sich einen Ministrantenwallafhrt. Die Begegnung mit Papst Franziskus war wirklich lohnenswert, er hatte eine tolle Botschaft für uns.

Mix

Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen