Hurra, es ist ein Kind!
22.12.2015

Hurra, es ist ein Kind!

Eine Weihnachts-Glosse

Von Marie Eickhoff

Hurra, es ist ein Kind!

Heute Abend wird gepinkelt. Macht man so im Sauerland. Nur Weihnachten nicht. Wird ein Kind geboren, schmeißt der Vater sonst immer eine „Pinkelparty“. Luftschlangen und Bierrausch. So feiert man hier eine Geburt.

Und in der Kirche immer so: Stille Nacht, Besinnung, Kerzenschein. Und wer bis jetzt nicht runtergekommen ist, hat die Adventszeit verpasst. Dabei ist ein Kind nicht still. Es schreit. Das ist das erste, was es macht, wenn es auf die Welt kommt. Ich möchte auch schreien. Vor Freude. Aber geht nicht. Ist ja Weihnachten. Da soll es bloß nicht zu laut sein unterm Baum. Dann darf nur André Rieu aus der Box dudeln. Der Rest besinnt sich bitteschön. Die gleiche Prozedur wie jedes Jahr. Die gleiche Show wie jedes Jahr. Ziel verfehlt.

Heute Abend wird gefeiert. Der Sekt steht schon kalt, die Konfettibombe liegt im Bücherregal. Über der Krippe hängt eine Girlande. „Welcome“ schwebt da in Glitzerbuchstaben über dem Stall. Davor der Dancefloor. Heute singt Andreas Bourani. „Ein Hoch auf uns!“ Da bleibt niemand sitzen. Freut euch, ihr Christen! Laut und lebensfroh. Wie ein Kind.

Mix

Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen