Die Jugend zeigt Herz
14.07.2016

Die Jugend zeigt Herz

Weltjugendtag 2016 in Polen

Von Dirk Lankowski

Zum Weltjugendtag mit Papst Franziskus in Krakau machen sich nächste Woche über 500 Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Erzbistum Paderborn auf den Weg nach Polen. Vor dem eigentlichen Weltjugendtag vom 26. bis zum 31. Juli 2016 mit seinen Gottesdiensten, Gesprächsrunden und Begegnungsfesten finden traditionell die „Tage der Begegnung“ statt. Ein Großteil der Paderborner Gruppe verbringt diese Tage ab dem 20. Juli im Erzbistum Kattowitz.

„Wir freuen uns über die Einladung von Erzbischof Wiktor Skworc nach Kattowitz und sind gespannt auf das Programm und die vielen internationalen Begegnungen“, freut sich Weihbischof Matthias König, der die jungen Pilger begleitet. Glauben in internationaler Gemeinschaft mit 1,5 Millionen anderen jungen Christen feiern, Land und Leute kennenlernen und das Treffen mit dem Papst seien die Höhepunkt des Weltjugendtages.

Impulsgeber für die Jugendpastoral

„Wir sind bestens vorbereitet auf den Weltjugendtag, haben uns intensiv mit der deutsch-polnischen Geschichte beschäftigt und mit dem Thema der Barmherzigkeit Gottes auseinandergesetzt“, erklärt Diözesanjugendpfarrer Stephan Schröder, der als Leiter der Weltjugendtags-Steuerungsgruppe für die Organisation der Fahrt in Kooperation mit dem Diözesanverband des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) zuständig ist. „Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden“ (Mt 5,7) ist das Motto des 31. Weltjugendtages. „Beim Thema Barmherzigkeit ist jeder gläubige Mensch gefragt: wir sind eingeladen, Herz zu zeigen“, so Stephan Schröder.

Der Weltjugendtag ist in den letzten Jahren ein Impulsgeber für die Jugendpastoral gewesen. „Ich wünsche mir, dass auch von diesem Weltjugendtag wieder ein starkes Zeichen ausgeht und die Jugend unseres Erzbistums inspiriert und ermutigt zurückkehrt“, beschreibt Diözesanjugendpfarrer Stephan Schröder seine Hoffnung. Teilnehmergruppen aus dem Erzbistum Paderborn kommen aus Soest, Meschede, Warstein, Dortmund, Delbrück, Paderborn, Neuenbeken, Hamm, Holzwickede, Unna, Herford, Hemer, Iserlohn, Brilon, Bielefeld, Siegen, Kamen und Wanne-Eickel.

Die Weltjugendtagsfahrt des Erzbistums Paderborn hat jetzt auch ein eigenes Banner. Teilnehmer Stefan Hansmeier hat den Banner-Contest gewonnen. Sein Entwurf überzeugte die Jury und wurde für den Druck aufbereitet.

Unterbringung in Gastfamilien

Vom 20. bis 25. Juli wird der Großteil der Paderborner Weltjugendtagspilger in der Region Rybnik in den Gemeinden Jastrzębie Borynia, Jankowice, Świerklany und Rybnik zu Besuch sein, andere Gruppen nutzen in dieser Zeit direkte Kontakte zu Partnerstädten für Besuche. „Wir werden dort zusammen mit 1600 jungen Menschen aus 25 Nationen zu einem großen Glaubensfest erwartet“, berichtet Weltjugendtags-Referent Benedikt Hebbecker. Neben der Zeit in den Gastfamilien sind Gottesdienste und Gebete sowie Ausflüge in der Region geplant. Außerdem starten die Paderborner Pilger eine Wallfahrt zur Schwarzen Madonna von Tschenstochau, dem Nationalheiligtum Polens.

Der Weltjugendtag beginnt offiziell mit einem Eröffnungsgottesdienst auf der Błonia -Wiese in Krakau am Dienstag, 26. Juli 2016. Papst Franziskus feiert am Sonntag, 31. Juli 2016, mit allen Pilgern gemeinsam den Abschlussgottesdienst auf dem „Campus Misericordiae“ im Ort Brzegi, am Vorabend findet dort eine Vigilfeier, das Nachtgebet der Kirche, statt. Alle deutschen Pilger werden zudem am Mittwoch, 27. Juli 2016, am Sanktuarium der Göttlichen Barmherzigkeit in Krakau-Łagiewniki einen Deutschen Pilgerabend mit einer Jugendvesper feiern, diese wird musikalisch begleitet von der Paderborner Weltjugendtags-Projektband. Die Paderborner Steuerungsgruppe bereitet inhaltlich und musikalisch für drei Tage Katechesen und Gottesdienste mit deutschen Bischöfen vor. Diese beginnen ab dem 27. Juli in einer Kirche in Krakau und thematisieren unterschiedliche Aspekte des Weltjugendtags-Mottos. Daran nehmen erfahrungemäß neben den Teilnehmern aus dem Erzbistum auch andere deutschsprachige Weltjugendtags-Pilger teil.

Während des Weltjugendtages werden Berichte und Fotogalerien täglich auf JUPA veröffentlicht.

Mix