Panama-Schirftzug
04.01.2019

WJT 2019

Live dabei beim Weltjugendtag

151 junge Menschen aus dem Erzbistum Paderborn verbringen ab Mitte Januar knapp drei Wochen in Costa Rica und Panama. Die Reise soll langfristige Verbindungen stärken.

test
von Laura Konieczny

Der Weltjugendtag nähert sich mit großen Schritten. Am Samstag, 12. Januar, steigen insgesamt 151 Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Erzbistum Paderborn in die Flieger nach Costa Rica. Dort verbringen sie eine Woche und nehmen an den Tagen der Begegnung in der Diözese San Isidro de General teil, bevor sie zum Hauptprogramm des Weltjugendtags nach Panama-City reisen.

Stefan Schröder

»Wir hoffen, die Begegnung damit nachhaltig zu gestalten und die Kolpingsfamilien zu unterstützen.«

Stephan Schröder
Diözesanjugendpfarrer

Während der Tage der Begegnung in Panama, Nicaragua und Costa Rica vom 17. bis 21. Januar leben Pilgerinnen und Pilger aus aller Welt in Gastfamilien und lernen die lokale Bevölkerung kennen. Die Teilnehmenden aus dem Erzbistum Paderborn besuchen in dieser Zeit die Diözese San Isidro de General. Die Diözese ist bereits seit Jahren mit dem Kolping Diözesanverband Paderborn verbunden. Diözesanjugendpfarrer Stephan Schröder erklärt dazu: „Wir hoffen, die Begegnung damit nachhaltig zu gestalten und die Kolpingfamilien zu unterstützen.“ Kolping engagiert sich in der Partnerregion unter anderem mit Mikrokrediten für Frauen und Kaffeebauern und schafft auf diese Weise Hilfe zur Selbsthilfe. „Es ist uns wichtig, dass die Jugendlichen auch die soziale Wirklichkeit vor Ort wahrnehmen“, so Schröder.

• Die Tage der Begegnung finden statt vom 17. bis 21. Januar in Panama, Nicaragua und Costa Rica. Die Tage des Weltjugendtages finden statt vom 22. bis 27. Januar in Panama-City

• Das diesjährige Motto lautet: „Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast“ (Lk 1,38)

• Die Hymne zum WJT 2019 heißt „Nimm mein Ja“: 

• Vergangene Woche ist das Pilgerpaket für den Weltjugendtag in Panama vorgestellt worden. Darin enthalten sind unter anderem T-Shirt, Mütze, Rosenkranz und Trinkflasche. Zusätzlich erhalten alle deutschen Pilger bereits zu Beginn der Reise ein weiteres Paket, das neben weiteren Überraschungen einen fair produzierten Panamahut enthält.

• Der erste Weltjugendtag fand 1984 auf Einladung von Papst Johannes Paul II in Rom statt. Seitdem treffen sich alle drei Jahre junge Menschen aus aller Welt in wechselnden Ländern und Kontinenten. Eine Erklärvideo zur Geschichte des Weltjugendtages ist zu finden auf katholisch.de

Insgesamt nehmen voraussichtlich rund 300 000 Menschen an den Tagen der Begegnung teil. Weitere hunderttausende Menschen werden zum Hauptprogramm des Weltjugendtages in Panama-City erwartet, an dem auch Papst Franziskus teilnehmen wird. 1300 der Pilger kommen aus Deutschland. Geplant hatten die Organisatoren ursprünglich mit 100 Personen. Das große Interesse und mehr Anmeldungen als erwartet habe sich in allen Diözesen abgezeichnet, erklär Benedikt Hebbecker, WJT-Koordinator des Erzbistums Paderborn. Im Erzbistum stellen die größten Gruppen Paderborn, Büren und Delbrück mit 25 Teilnehmenden sowie Unna mit 21 jungen Pilgern. Aus Dortmund reisen 43 Personen in zwei Gruppen mit. Weitere Teilnehmende kommen aus Soest, Arnsberg, Meschede, Welver sowie überregional organisiert über die Young Mission Bewegung und die katholische Gemeinschaft Shalom.

»Die Erfahrungen werden die jungen Menschen verändern. Ich hoffe und wünsche mir, dass unsere Gemeinden die Jugendlichen im Gebet begleiten.«

Die Pilgerinnen und Pilger erwartet ein abwechslungsreiches Programm.  Stephan Schröder gibt ihnen mit auf den Weg: „Die Vorbereitungen zum Weltjugendtag in Costa Rica und Panama gehen jetzt in den Endspurt. Ich persönlich bin davon überzeugt, dass das Weltjugendtag für die Jugendlichen eine Kraftquelle für ihren Glauben sind wird. Die Erfahrungen werden die jungen Menschen verändern. Ich hoffe und wünsche mir, dass unsere Gemeinden die Jugendlichen im Gebet begleiten.“

Auch aus Deutschland live dabei sein

Wer nicht selbst an der Reise teilnehmen kann, kann die Aktivitäten der lokalen und internationalen Pilgergruppen online mitverfolgen.

YOUPAX berichtet auf Instagram täglich live von den Aktivitäten der Gruppe. Auf der Seite des Glaubensportals erscheinen über die Dauer der Reise regelmäßig Film-, Foto- und Textbeiträge.

Nahezu alle offiziellen und öffentlichen Veranstaltungen werden live und als Wiederholung auf ewtn.tv übertragen.

Auch domradio.de sowie den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern sind Sondersendungen und übertragen voraussichtlich ausgewählte Programmpunkte.

Einige Kirchengemeinden und Jugendgruppen in Deutschland organisieren Rudelgucken für einige der Übertragungen. Die Termine hierzu werden separat von den Organisierenden bekannt gegeben.

Wer sich weitergehend über den Weltjugendtag 2019 in Panama informieren will, findet weitere Informationen online auf: www.wjt.de.

Mix

Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen